Nach einem regnerischen Vormittag hatte der Himmel sein Einsehen und wollte kein Spielverderber für das erste Heimspiel der SSang Yong Danube Dragons mit Publikum sein. Pünktlich zum Spielbeginn hörte der Regen auf.

Die Dragons Offense hatte gleich einen perfekten Start in das Spiel mit einem Touchdown durch Runningback Dominik Mattes #2 (6:0).

Richard Weber stellte seine Vielseitigkeit unter Beweis und kam in diesem Spiel in der Offensive Line zum Einsatz. Der junge Samuel Imarhiagbe #15 rückte zum ersten Mal in seiner Karriere als Starting Reveiver nach und konnte gleich seinen ersten AFL-Touchdown erzielen (13:0).

Kurz vor der Endzone der Dragons entschieden sich dann die AFC Rangers den vierten Versuch auszuspielen. Die Defense der Dragons, angefeuert durch die Spieler an der Sideline und dem Publikum, ließen aber keine Punkte zu. Im Gegenzug konnte die Dragons Offense auch keine Punkte erzielen. Als die Offense der Rangers abermals vor der Endzone der Dragons stand, erzwang die Dragons Defense einen Fieldgoalversuch. Die Dragons konnten das Fieldgoal blocken und es blieb beim 13:0 aus Sicht der Dragons.

Als die Defense der AFC Rangers großen Druck auf den Dragons Quarterback Chad Jeffries ausübte, gelang es ihm sich trotzdem Raum zu verschaffen. Er warf einen Pass über 55 yards zu seinem Receiver Philipp Haun #13 der so einen weiteren Touchdown für die Dragons erzielen konnte (20:0)

Nach einer missglückten Ballübergabe der Rangers konnte Defensive Back Matteo Hoch #27 den Ball für sein Team erobern. Wieder war es dann Dominik Mattes, er einen weiteren Touchdown für die Dragons erzielte. Mit dem Spielstand von 26:0 ging es in die Pause.

Zu Beginn des dritten Viertels war es Felix Deutschmann #33 der durch seine Interception der Dragons Offense erneut die Möglichkeit verschaffte Punkte zu erzielen. Leider konnte das Team daraus keinen weiteren Touchdown erzielen. Erst gegen Ende des dritten Viertels war es abermals der Dragons Runningback, Dominik Mattes, der in die Endzone der Rangers kam (33:0).

Zu Beginn des vierten Viertels kam Alexander Thury #14 als Quarterback für die Dragons auf´s Feld. Es war der erste Einsatz als Quarterback für die Dragons. Die „FasTest Connection“ wurde durch den Einsatz von Uras Aslan #52 als Center komplettiert.

Das letzte Viertel blieb punktelos für die Dragons. Es waren die Rangers die noch Punkte zum Endstand von 33:7 erzielten.

Alle Spieler der Dragons genossen es, endlich wieder vor Publikum spielen zu können. Einige der Premium Dancers haben sich auf der Tribüne eingefunden, um ihr Dragons Team zu unterstützen.

Punkte für die Dragons:

3 TD Dominik Mattes

TD Philipp Haun

TD Samuel Imarhiagbe

alle PAT Leon Heidinger

HC Stefan Pokorny: „ Wir sind sehr glücklich, dass wir so nach dem Spiel gegen die Giants zurückgekommen sind und viele Sachen besser umgesetzt haben und viele junge Spieler heute ihre ersten Spielminuten bekommen haben. Auch Alex Thury hat Spielzeit bekommen. Es waren sehr sehr viele positive Aspekte heute und wir hoffen, dass wir das in das nächste Spiel gegen die Raiders mitnehmen können und das wir dort anschließen können, wo wir heute aufgehört haben.”