05.06.2021 – Tivoli Stadion Tirol, SsangYong Danube Dragons vs. Swarco Raiders: Nach starken Leistungen der Verteidigung auf beiden Seiten ging das erste Viertel punktelos zu Ende. In einer weiteren Angriffsserie der Swarco Raiders gelang es der Dragons Defense nur ein Fieldgoal zuzulassen. Die Defense der Dragons wurde durch Routinier Matthias Rebl, der nach längerer Verletzungspause wieder zurück mit am Feld ist, verstärkt. Die Offensive Line der Dragons ermöglichte ein starkes Laufspiel der Runningbacks. Nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Runningback Dominik Mattes rückte Leon Steiner mit #39 nach. Leon Steiner konnte mit seinem ersten AFL-TD die Dragons mit 07:03 in Führung bringen. Trotz der starken Defense Leistung der Dragons gelang es den Swarco Raiders mit 07:10 den Halbzeitstand zu fixieren.

Der Start der Dragons Offense nach der Pause war denkbar ungünstig. Die Interception der Raiders Defense brachte die Offense der Tiroler gleich wieder ins Spiel. Das Gastgeschenk verwandelten die Raiders in einen weitere Touchdown zum 07:17.

Die Offense der Dragons musste in einem vierten Versuch zum Punt greifen. Nach einem schlechten Snap rettete der Defensive Liner Jan Gebhardt nicht nur die Feldpositionen, auch durch seinen Lauf erreichte er, zur Überraschung aller, eine neue Angriffsserie für die Dragons. Statt in einem Touchdown endete der Angriff abermals in den Armen eines Verteidigers der Raiders.

Im vierten Viertel setzte Starkregen ein. Mit einem weiteren Touchdown konnten die Swarco Raiders das Ergebnis mit 07:24 fixieren. Gegen ein starkes Team wie die Raiders waren die beiden Turnovers mit nichts mehr zu kompensieren.

Foto: © 2021 Stefan Pramhaas, PhotoCredit: http://photowilfinger.at