Am kommenden Samstag, den 3. Juli 2021 um 15:00 Uhr, treffen die SsangYong Danube Dragons (4-3) im letzten Spiel des Grunddurchgangs zuhause auf die Swarco Raiders Tirol (5-1). Mit einem Sieg können die Donaufelder den dritten Tabellenplatz fixieren. Der Einlass für das Spiel im Stadion SR Donaufeld ist auf 500 Zuseher:innen limitiert. Wer es nicht ins Stadion schafft, kann das Spiel auch live auf ORF Sport+ verfolgen.

Beide Teams haben ihr Ticket für die AFL-Playoffs bereits fixiert und können am Wochenende maximal die Platzierung in der Tabelle verbessern. Um die Vikings zu überholen und noch den ersten Tabellenplatz zu ergattern benötigen die Raiders Hilfe aus Prag. Die Dragons müssen die Begegnung am Samstag gewinnen oder auf eine Niederlage der Grazer hoffen, um den dritten Tabellenplatz zu halten. Bei einem Sieg der Donaufelder würde man jedenfalls zwei Wochen später im Halbfinale erneut auf die Raiders treffen.

Aktuelle AFL Tabelle

Ausgangslage

Raiders DB #23 Vincent Müller | © Stefan Pramhaas, photowilfinger.at

Die Raiders mussten am vergangenen Wochenende eine bittere Niederlage im Finale der CEFL hinnehmen. Erst wenige Sekunden vor Schluss mussten die Tiroler die Führung aus der Hand geben und den Schwäbisch Hall Unicorns dabei zusehen, wie sie ihnen den Titel als CEFL Champion abnahmen. Der Fokus der Raiders liegt somit voll und ganz auf der AFL, wo man bisher nur eine einzige Niederlage hinnehmen musste. Ein Blick auf die Statistik zeigt, dass die Raiders sowohl offensiv als auch defensiv zu den stärksten Teams der Liga gehören. Die Offense liegt im AFL-Ranking mit durchschnittlich 29.5 Punkten und 341.7 Yards pro Spiel an zweiter bzw. dritter Stelle. Laut Statistik ist dabei das Passing Game der Tiroler (245.7 Yards/Spiel, 2.) etwas gefählicher als das Run Game (96 Yards/Spiel, 4.). QB Sean Shelton konnte bisher 1474 Passing Yards (2.), 14 Touchdowns und 3 Interceptions verbuchen. Seine Lieblings-Anspielstation WR Marco Schneider gehört mit 485 Receiving Yards und 8 TDs zu den gefährlichsten Receivern der AFL. Auch defensiv sind die Raiders in den Kategorien Scoring Defense (19.2 Punkte/Spiel, 1.) und Total Defense (287.5 Yards/Spiel, 3.) ganz oben in den Rankings zu finden. Gegen den Run hat die Tiroler Defense mit durchschnittlich 113.5 erlaubten Yards pro Spiel (5.) allerdings Probleme. DB Tim Unger (17.5 Tackles) und DL Sebastian Schaar (3 Sacks) gehören zu den defensive Leaders des Teams.

Dragons DB #7 Matthias Rebl | © Stefan Pramhaas, photowilfinger.at

Die Dragons liegen hingegen mit bislang 22.1 Punkten und 339.4 Yards pro Spiel an vierter Stelle im Offense Ranking. Das Run Game der Donaufelder (129.3 Yards/Spiel, 2.) funktioniert dabei laut Statistik etwas besser als das Passing Game (210.1 Yards/Spiel, 4.). QB Chad Jeffries liegt mit 16 Passing Touchdowns und 1418 Passing Yards unter den Top 3 der Liga, während WR Philipp Haun an zweiter Stelle der Receiver Statistik liegt (637 Yards, 7 TDs). Besonderes beeindrucken konnte in dieser Saison die junge Defense der Dragons. Die durchschnittlich 279 erlaubten Yards pro Spiel sind Liga-Topwert und auch in der Kategorie Scoring Defense liegt man nur knapp hinter den Raiders an zweiter Stelle (20.7 Punkte / Spiel). Sowohl in der Pass- als auch der Run-Verteidigung sind die Dragons unter den besten zwei Teams der Liga wiederzufinden. Besonders hervorzuheben sind hier DB Paul Schachner (8 Pass Breakups, 26.5 Tackles, 1 TD), LB JunJie Gao (34.5 Tackles) und DL Alfred Leschnik (3 Sacks, 12.5 Tackles).

SsangYong Danube Dragons HC Stefan Pokorny:
In den letzten Spielen kam es leider zum Ausfall von mehreren Stammspielern. Dies ist natürlich nur schwer zu verkraften, aber es hat auch gezeigt, dass die Spieler welche nachrücken großes Potential haben und ihre Chance nutzen. Auch diese Woche werden wir wieder ein paar neue Gesichter am Feld sehen. Wir hoffen, dass bis zu den Playoffs ein paar Spieler zurück kommen. Das Spiel gegen die Raiders wird, wie auch in der Vergangenheit, kein leichtes werden. Ein Schlüssel zum Erfolg wird sein, dass wir mit der Offense die Drives finishen, da wir doch in fast allen Spielen den Ball gut bewegt haben aber eben nicht punkten konnten. Mit der Defense wollen wir so weiterspielen wie in den letzten beiden Wochen.”

Resumé

Um mit breiter Brust in die Playoffs zu starten wäre ein Sieg im kommenden Spiel für beide Teams äußerst wichtig. Die letzten Aufeinandertreffen zwischen den Dragons und Raiders waren stets knappe Partien die erst spät zugunsten der Tiroler entschieden wurden – das heißt es für die Donaufelder am Samstag zu ändern. Auf das dezimierte Team der Dragons wartet in jedem Fall eine äußerst schwierige Aufgabe. Wer noch Resttickets für das letzte Heimspiel der Saison ergattern möchten, kann diese in unserem Online Ticket-Shop erwerben.

SA | 03.07.2021, 15:00 Uhr, SsangYong Danube Dragons vs. Swarco Raiders Tirol // Stadion SR Donaufeld

Autor: Felix Reisacher 

Photos: © 2021 Stefan Pramhaas, PhotoCredit: http://photowilfinger.at