Auch im dritten Spiel der Saison bleiben die Danube Dragons siegreich und bezwingen vor eigener Kulisse die bis dato ungeschlagenen SonicWall Rangers Mödling deutlich mit 37:14. Die Fans im Stadion Donaufeld sowie die Zuseher der ORF Live-Übertragung sahen die bislang beste Leistung des Teams. Die Dragons traten als komplette Mannschaft auf und konnten in allen Phasen der Partie überzeugen.

Dragons QB #12 Chad Jeffries
© Stefan Wilfinger

Schon früh im ersten Viertel gab die Dragons Defense die Marschrichtung vor. Der erste, zunächst vielversprechend aussehende Drive der Gäste kann durch eine Interception von CB Florian Albrecht kurz vor der Endzone gestoppt werden – es ist der bereits dritte Pick von Albrecht in ebenso vielen Spielen. Die Offense der Drachen läßt sich nicht zweimal bitten und schlägt postwendend Kapital: Ein sensationeller 85 Yard Run von QB Chad Jeffries bringt die Hausherren erstmals in Front, eine Führung die über die gesamte Begegnung nicht wieder hergegeben wird. Der darauffolgende Versuch der Rangers, erstmals anzuschreiben, wird von S Matthias Rebl unterbunden, da er mit einer spektakulären Interception den zweiten Dragons-Turnover kreieren kann. Wenig später findet Jeffries WR Philipp Haun aus 28 Yards in der Endzone und die Dragons bauen ihre Führung auf 14:0 aus.

Dragons LB #50 David Staltner mit der Interception
© Johannes Iwantscheff

Auch der dritte Drive der Gäste stellt sich in dieser Form dar. Diesmal ist es LB David Staltner, der einen Pass von Rangers QB Raleigh Yeldell abfängt. Zwischenresümee der an diesem Nachmittag fantastischen Dragons Defense: 3 Drives, 3 Interceptions. Doch auch die Offense der Drachen weiß stets zu überzeugen. Für den dritten Touchdown in ebensovielen Versuchen sorgt RB Dominik Mattes und stellt auf den neuen Score von 21:0 für die Hausherren. Ein leichtfertiger Fumble von Rangers WR Roman Namdar bleibt daraufhin ohne Folgen. So kommt es kurz vor Ende der ersten Halbzeit zu einem Aufbäumen der Gäste, als Yeldell WR Anton Wegan zum Touchdown bedient und die Rangers erstmals anschreiben dürfen. Mit einem Spielstand von 21:7 geht es in die Kabinen.

Dragons WR #89 Reinhard Knaus
© Johannes Iwantscheff

Zu Beginn der zweiten Hälfte dauert es für die Dragons nur wenige Sekunden, um jegliche Hoffnungen auf ein Comeback der Mödlinger schnell zu begraben. Jeffries findet mit einem 42-Yard-Pass WR Reinhard Knaus in der Endzone und die Führung der Dragons wird erneut auf 21 Punkte ausgebaut. Dem nächsten, mittlerweile fünften Turnover der Rangers Offense – diesmal ist es ein Fumble von RB Florian Wegan – folgt der fünfte Touchdown der Dragons. Ein kurzer Pass auf TE Lukas Gold stellt auf 34:7 für die Donaudrachen. Es ist wohl die endgültige Entscheidung in diesem Spiel, die die Rangers frustrieren lässt. Es folgen jede Menge Diskussionen mit den Schiedsrichtern, etliche Flaggen, sowie drei Ausschlüsse gegen Spieler der Rangers.

An einem aus Sicht der Gäste rabenschwarzen Tag findet Yeldell im letzten Spielabschnitt immerhin noch die Endzone. Er kann damit zumindest ein wenig Ergebniskosmetik betreiben. Den Schlusspunkt in einer hitzigen Partie setzen die Dragons durch ein 21-Yard-Field Goal von Reinhard Knaus und stellen so den Endstand von 37:14 her.

Dragons Head Coach Stefan Pokorny im Interview
© Johannes Iwantscheff

An einem Tag, an dem einerseits für die Hausherren sehr viel nach Plan lief, andererseits den Rangers nur sehr wenig zu gelingen schien, fiel das Ergebnis überraschend deutlich aus. Das Team der Danube Dragons steht somit nach drei Spieltagen mit 3-0 bisher ungeschlagen da. Es nimmt langsam, aber auch genau rechtzeitig an Fahrt auf, denn in den kommenden Wochen wird die Mannschaft der Dragons den größten Kalibern der AFL begegnen. Am Osterwochenende treffen die Donaudrachen in Innsbruck auf den amtierenden Meister Swarco Raiders Tirol (3-0), bevor es Anfang Mai zum Kräftemessen auf der Hohen Warte gegen den Vizemeister Dacia Vienna Vikings (2-1) kommen wird. Es erwartet uns also die heiße Phase der Saison, mit jeder Menge Topspielen und Football auf höchstem heimischen Niveau. Die Dragons können es kaum erwarten und freuen sich auf große Unterstützung der Fans!

Stimmen zum Spiel:

„Wir haben unseren Gameplan perfekt exekutiert, darum stehen wir jetzt als klarer Sieger da. Wir wussten, wir müssen den Ball aus den Händen der Rangers bringen und das haben wir auch geschafft.“ — Dragons Head Coach Stefan Pokorny.

„We knew the Rangers were going to be a tough team. But we had a good week of preparation and just came out today and executed our game plan. Offense, Defense, Special Teams – played a great game all around. Now we’re going into the bye week with two weeks to prepare or the Raiders. I’m really excited for that. We’re going to give them all we got.“ – Dragons Quarterback Chad Jeffries.

Scores: (7:0/14:7/13:0/3:7)
Danube Dragons: Jeffries TD; Haun TD; Mattes TD; Gold TD; Knaus TD, FG, PAT (4)

Autoren: Felix Reisacher / Ali Meyer