Dem Auftakt nach Maß durch einen Sieg gegen die Projekt Spielberg Graz Giants von letzter Woche folgend, gewinnen die Danube Dragons auch ihr erstes Heimspiel im neuen Zuhause in Wien Donaufeld. Die Dragons konnten sich damit auch in Woche 2 der AFL durchsetzen. In einem sehr unterhaltsamen Spiel mussten sich die Steelsharks Traun den Danube Dragons mit 45:28 geschlagen geben.

Dragons CB #17 Florian Albrecht
© Johannes Iwantscheff, http://iwantscheff-photo.com

Der Spielverlauf zeigt uns einen starken Beginn der Dragons im ersten Viertel. Schon nach wenigen Sekunden erzwingt CB Paul Schachner einen Fumble und recovert diesen. Kurz darauf gehen die Dragons durch ein Field Goal von WR Reinhard Knaus erstmal in Führung. Allerdings stellt im nächsten Drive die Steelsharks Offense ihre Gefährlichkeit und Big-Play Ability unter Beweis, denn sie übernehmen durch einen 40 Yard Touchdown Catch von TE Felix Stadler kurzfristig die Führung. Es sollte aber das letzte mal bleiben. Durch einen 12 Yard Pass von QB Chad Jeffries findet Knaus die Endzone mit einem neuen Score von 10:7 für die Dragons.

Nachdem im zweiten Viertel erst die Steelsharks nach einem langen Drive leer ausgehen, verpassen auch die Dragons durch einen Fumble kurz vor der Endzone eine Punktemöglichkeit. In weiterer Folge schlägt die Dragons Defense mit einem zweiten Turnover zu: Diesmal ist es eine Interception von CB Florian Albrecht und ein wenig später RB Dominik Mattes, der mit seinem ersten Touchdown den Halbzeitstand von 17:7 herstellt.

Dragons WR #82 Felix Reisacher
© Stefan Wilfinger, http://photowilfinger.at

In Hälfte zwei können die Hausherren durch Catches von WR Felix Reisacher und Philipp Haun und schlussendlich mit dem zweiten Rushing Touchdown von Mattes die Führung weiter ausbauen. Auch die Offense der Gäste findet jetzt einen Rhythmus. Sie können erneut durch Stadler scoren. Das Spiel nimmt zu diesem Zeitpunkt an Tempo zu, bewegen beide Offensiven den Ball effektiv.

Ein 14 Yard Touchdown Pass zu Beginn des vierten Viertels von Dragons Quarterback Jeffries auf Reisacher stellt auf 31:14. Jetzt beginnt ein Hin und Her, denn bereits im nächsten Spielzug verkürzen die Trauner durch einen langen Touchdown von WR Michael Schachermayr. Den darauffolgenden Kickoff retourniert Haun 92 Yards zum Dragons Touchdown: 38:20. In der Schlussphase können beide Offensiven ein letztes mal anschreiben. Zuerst ist WR Mario Winter aufseiten der Steelsharks erfolgreich und final WR Lukas Sträßler für die Danube Dragons. Der Endstand in einem sehr temporeichen Spiel manifestiert sich mit einem 45:28 Score und Sieg für die Dragons.

Dragons LB #51 JunJie Gao
© Stefan Wilfinger, http://photowilfinger.at

Dieser Sieg war für die Dragons aber ein hartes Stück Arbeit, da sie sich mit einer Vielzahl an Fouls das Leben selbst unnötig schwer gemacht hatten. Das Dragons Team ist bisher ungeschlagen und trifft am kommenden Samstag im Spitzenspiel der AFL um 14:00 Uhr zuhause auf die SonicWall Rangers Mödling, die bis jetzt ebenfalls noch ohne Niederlage sind. An diesem Game Day ist der ORF zu Gast und wird in voller Spiellänge live berichten. Einem spannenden Football-Nachmittag im Stadion SR Donaufeld steht nichts im Wege. Hier gehts zu den Tickets!

Stimmen zum Spiel: „Es war ein hartes Spiel. Die Steelsharks sind definitiv in der AFL angekommen und waren ein harter Gegner. Wir haben uns durch viele Fehler das Leben selbst schwer gemacht. Unser Fokus gilt nun dem nächsten Spiel.“ – Stefan Pokorny, Head Coach Danube Dragons

Scores: (10:7/7:0/7:7/21:14) 
Danube Dragons: Mattes TD (2); Knaus TD, FG, PAT (6); Reisacher TD; Haun TD; Sträßler TD

Autoren: Felix Reisacher / Ali Meyer