Nach dem Sieg der Danube Dragons gegen die SonicWall Rangers Mödling stehen die Danube Dragons nach 2017 erneut im Halbfinale der Austrian Football League. Kommenden Samstag treffen die Dragons auswärts in Kufstein auf die Swarco Raiders. Kick Off ist um 19:00 Uhr.

Danube Dragons vs. SonicWall Rangers Mödling: 21:18 (14:0/0:3/7:15/0:0)

Obwohl die Danube Dragons ihr Spiel aufgrund von Sanierungsarbeiten des Rasens in Stadlau kurzfristig am Sportplatz des SR Donaufeld austragen mussten, behielten die Wiener die Ruhe und legten gleich im ersten Quarter mit zwei Touchdowns vor. Den Gästen gelang im zweiten Quarter lediglich ein Field Goal, das zum 14:3 Pausenstand führte. Im dritten Viertel kamen beide Teams nochmals ordentlich in Fahrt und gingen mit 21:18 in’s letzte Quarter. Dramatisch wurde es dann rund 30 Sekunden vor Schluss. Die SonicWall Rangers standen an der 24-Yard-Linie der Dragons und setzten zum Field Goal an, das zur Verlängerung hätte führen können. Nach einem kurzen Timeout der Wiener wurde der Versuch jedoch geblockt und der Ball von den Dragons gesichert.

Stefan Pokorny, Headcoach Danube Dragons „Es war das erwartet enge und heiße Spiel. Wir haben ein solides Spiel gespielt und hatten natürlich am Ende ein wenig Glück. Das gehört dazu. Einmal geht es gut für dich aus und einmal nicht. Wir stehen im Halbfinale!“

Armin Schneider, Headcoach SonicWall Rangers Mödling: „In der ersten Halbzeit wollten uns keine Punkte gelingen. Es gab einige strittige Situationen, die schlussendlich gegen uns liefen. In der zweiten Halbzeit ist es besser gelaufen. Am Ende hat das glücklichere Team gewonnen und das waren heute die Dragons. Gratulation und viel Glück im Halbfinale.“