Am Sonntag fand der dritte Gameday des Danube Dragons Nachwuchses statt. Alle drei Teams – U13, U15 und U18 – traten im Grunddurchgang der Meisterschaft gegen die Vienna Vikings an. Und alle drei unterlagen den Teams der Gastgeber. Damit blieb auch dieser Gameday sieglos und deutlich unter den Erwartungen. Ebenfalls angetreten war unsere U11, die sich im freundschaftlichen Scrimmage mit den Vikings messen konnte.

Das erste Spiel bestritt unsere U13. Die Offense kam trotz immer wieder guter Einzelleistungen nur sehr langsam in Gang. Das lag einerseits an der körperlich stark spielenden Defense der Vikings, aber nicht zuletzt an den wieder zahlreichen Flags, die mühsam errungene Yards wieder zunichtemachten. Die Defense spielte konsistent gut – allerdings wurden ihr einige Big Plays der Vikings Offense zum Verhängnis, sodass sie zwei Touchdowns in der ersten Halbzeit zulassen musste. In der zweiten Halbzeit kam dann auch die Offense ins Spiel und zeigte einige sehr schöne Drives mit einem guten Mix aus Passspiel und Runs, von denen leider nur einer mit einem Touchdown belohnt wurde und einer bei auslaufender Uhr 3 Yards vor der Endzone endete. Die Vikings konnten in der zweiten Halbzeit einen weiteren Touchdown erzielen, sodass die Partie 22:8 endete.

Unerwartet deutlich war dafür der Ausgang des Spiels der U15 mit 28:6. Die Offense, die im Spiel der letzten Woche gegen die Giants eine durchaus attraktive Leistung bot, kam gestern so gar nicht in die Gänge. Die Defense der Vikings verhinderte, dass QB Theo Mörkl seine Pässe anbringen konnte und somit konnten die Dragons auch in diesem Spiel nur einen Score erringen. Die Defense plagte sich vor allem mit dem Laufspiel der Vikings.

Äußerst spannend war dafür wieder das Spiel der U18. Die Vikings konnten zwar gleich im ersten Drive mit einem Fieldgoal scoren, jedoch legten die Dragons mit einem Touchdown durch QB Uzay Nafile nach. Auch der PAT war gut, sodass die Dragons erstmals in Führung gingen. In weiterer Folge kam es durch einen Touchdown der Vikings und ein Fieldgoal der Dragons zum Ausgleich bei 10:10. Vor der Pause konnten die Dragons durch WR Philippos Polisoidis nochmal scoren und gingen mit einer Führung von 10:17 in die Pause. Der erste Drive der Dragons in der zweiten Halbzeit endete leider mit einer Interception. In weiterer Folge gelangen der Dragons Offense noch einige gute Drives teilweise bis in die Red Zone der Vikings, jedoch konnten sie keinen davon mit einem Score abschließen. Die Vikings erzielten gegen die bis zum Schluss erbittert kämpfende Dragons Defense noch zwei weitere Touchdowns zum 24:17. Mit weniger als zwei Minuten auf der Uhr und durchaus realistischer Chance auszugleichen übernahmen die Dragons das letzte Mal das Ballrecht. Ein sehr gut gestarteter und risikofreudig gespielter Drive endete dann wenige Sekunden vor Schluss abermals mit einer Interception und beendete damit die Chance auszugleichen.

Nun heißt es für alle drei Teams: Volle Konzentration in die Vorbereitung – bereits am kommenden Wochenende stehen die nächsten Spiele an. Die U11 macht Pause, die U13 spielt auswärts gegen die Junior Tigers in der Südstadt, die U15 tritt die Reise zu den Graz Giants an und die U18 trifft – wieder in der Ravelinstraße – diesmal auf die Knights.