Am Sonntag, den 5. Mai um 15:00 Uhr, treffen die Danube Dragons (3-1) im Stadion Hohe Warte im großen Wiener Football Derby auf die Dacia Vikings (2-2). Es ist die erste von mindestens zwei Begegnungen zwischen den beiden Teams, welche um eine bestmögliche Playoff-Platzierung und einen Fixplatz im AFL-Halbfinale kämpfen.

Die Dragons mussten am vergangenen Spieltag gegen die Swarco Raiders Tirol ihre erste Niederlage der Saison einstecken und wollen um jeden Preis zurück auf die Siegerstraße. Denn trotz des Rückschlages in Tirol hat sich an der Ausgangslage der Donaudrachen nichts verändert: Man möchte in jedem Spiel competen und sich Schritt für Schritt verbessern – um am Ende der Saison ein entscheidendes Wort im Kampf um den Titel mitzureden. Diesen Titel hat der Stadtrivale allerdings auch fix eingeplant.

Vikings QB #8 Austin Herink
© Hannes Jirgal

Die Vikings haben wohl nicht den Saisonstart hingelegt, den sie sich vorgenommen hatten. Früh in der Saison musste man sich im Rematch der Austrian Bowl XXXIV den Raiders mit 28:48 geschlagen geben. Und auch am Osterwochenende setzte es eine Niederlage, als man in Graz den Giants mit 14:36 unterlag. Ein Win-Loss-Record von 2-2 entspricht bestimmt nicht den Ansprüchen des Rekordmeisters, dessen Ziel es sein wird, endlich Fahrt aufzunehmen. Die Stärke der Vikings liegt in ihrer Passverteidigung, welche zu den besten Österreichs gehört. Mit 633 erlaubten Passing Yards, einer gegnerischen Completion Percentage von 51,7 % sowie 12 Quarterback-Sacks bestätigt auch die Statistik diese Stärke. Interessant wird sein, wie gut die effiziente Passing Offense der Dragons dagegenhalten kann. Zu den Players to watch aufseiten der Vikings Defense zählen DE Leon Balogh sowie S Luis Horvath. In der Offensive der Wikinger sind WR Bernhard Seikovits und US-Import QB Austin Herink hervorzuheben.

Dragons OT #77 David Rauter und
QB #12 Chad Jeffries
© Johannes Iwantscheff

Im Gegensatz zu den Vikings, die am vergangenen Wochenende im Rahmen des internationalen ECTC-Wettbewerbs in Badalona, Spanien, antreten mussten, konnten die Dragons in ihrer Bye Week ihre Wunden lecken und sich bestmöglich erholen. Dennoch werden den Donaudrachen einige Leistungsträger verletzungsbedingt fehlen, welche es zu ersetzen gilt. Players to watch aufseiten der Dragons sind wie gewohnt QB Chad Jeffries mit seinem starken Receiving Corps. Auch spannend wird das Matchup der O-Line, rund um OT David Rauter und C Jonas Gasselich, mit der starken Vikings Defensive-Line. In der Verteidigung der Dragons zählen unter anderem CB Florian Albrecht und DL Bernhard Mosor zu den Playmakern.

Dragons DBs #17 Florian Albrecht und
#25 Paul Schachner
© Johannes Iwantscheff

Nicht, dass ein Aufeinandertreffen zwischen den Dragons und Vikings zusätzliche Brisanz benötigen würde – doch für beide Teams steht am kommenden Wochenende einiges auf dem Spiel. Die Vikings wollen endlich auf die Erfolgsstraße finden und brauchen dringend Siege, um einen – in den letzten Jahren fast schon automatischen – Fixplatz im Halbfinale zu erreichen. Für die Dragons wäre ein Triumph über den Stadtrivalen ein weiterer Schritt nach vorne und würde den zweiten Tabellenplatz festigen. Alles ist angerichtet für einen spannenden Kampf um die Hauptstadt. Be there and be loud! Wir freuen uns auf lautstarke Dragons-Unterstützung im Stadion!

SO | 05.05.2019, 15:00 Uhr, Danube Dragons @ Dacia Vienna Vikings // Stadion Hohe Warte

Autor: Felix Reisacher