Als eingespieltes Team setzten die SsangYong Danube Dragons nach eineinhalbjähriger – COVID-bedingter – Football-Abstinenz von vorn herein auf Kontinuität. So gelang es die neu formierten Projekt Spielberg Graz Giants, die in einer Best-of-Five-Series 2020 zumindest in einer kurzen Saison Feldluft schnuppern konnten, nach kontinuierlicher Führung mit einem soliden 35:16 zu bezwingen. Die Danube Dragons zählen – nach drei 2019 knapp gewonnenen Partien – den in Folge vierten – eindeutigen – Sieg gegen die Graz Giants.
Fans waren im Stadion nicht erlaubt, jedoch konnte das Spiel Live auf ORF Sport+ mitverfolgt werden.

1st Quarter 

Kickoff 14 Uhr in Wien Donaufeld: Zu neu gemischten Karten zeigten sich die Donaudrachen im Saisonauftakt von Beginn an mit deutlich weniger Rost am Buckel als erwartet. Denn dass das Team seit dem Sommer 2019 keine Begegnungen mehr verzeichnen konnte, ließen sich die Dragons nicht anmerken und wurden gegen Mitte des ersten Quarters – vor allem mit einer Mischung aus Runs von #2 Dominik Mattes und kurzen Pässen über die Mitte von #12 Chad Jeffries – schlussendlich von #11 Felix Reisacher und PAT von #29 Leon Heidinger in die 7:0 Führung katapultiert.

#26 Wenzel Rock der Gäste aus Graz verkürzt noch im selben Viertel mit einem Field Goal auf 07:03, womit das 1st Quarter beendet wurde.

End of 1st Quarter: 07:03

©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at
©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at
©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at

 

 

 

 

 

 

2nd Quarter 

Nach einem kurzen Return von #8 Philipp Elian startet der zweite Drive für die Offense der Danube Dragons, welcher sich ebenfalls an die Rezeptur von Drive 1 anzulehnen scheint. #12 Chad Jeffries beeindruckt mit präzisen Pässen, #3 Byron Rhone verzeichnet seinen ersten Carry und #16 Lukas Gold catcht einen der Pässe von #12 Chad Jeffries, welcher dabei einem schweren Hit von Graz Giants #13 Bastian Steinmair ausgesetzt wird, jedoch sofort wieder zurück ins Game findet. Sogleich führt der zweite Touchdown von Danube Dragons #26 Manuel Chytilek zum 14:03. Spätestens jetzt können die Drachen mit lautstarkem Sideline-Jubel die fehlende Zuschauerschaft nahezu selbst kompensieren. Zurecht – trug Chytilek mit einem legendären Touchdown-Run auch einen Screen von 17 Yards in die Grazer Endzone, wobei er Tackles in Serie bricht. Der PAT wird erneut von #29 Leon Heidinger verwertet.

Im zweiten Drive der Gäste gelingt es den Grazern mit viel Glück ein Fumble zu recovern. Die Offense der Giants bekommt leichte Schwierigkeiten, wird dann aber doch durch #4 Philipp Sommer und einem von #26 Wenzel Rock verrichteten PAT zum 14:10 gebracht. 

Auch die Dragons bekommen noch einen Offense Drive. #13 Philipp Haun sorgt 21 Sekunden vor der Halftime für das 21:10 am Scoreboard (#29 PAT Good).

End of 2nd Quarter: 21:10

©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at
©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at
©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at

 

 

 

 

 

 

 

3rd Quarter 

Nach einem schwachen Start der Giants-Offense sorgt ein 29-Yard-Pass von #12 Chad Jeffries auf #11 Felix Reisacher für den nächsten Erfolg der Danube Dragons und das 28:10 (#29 PAT Good). Auch die Graz Giants raffen sich wieder auf – mit einem erneuten Pass von #18 Conor Miller auf #4 Philipp Sommer, klettern die Gäste auf ein 28:16, der PAT Kick von #26 Wenzel Rock allerdings wird von den Wienern erfolgreich geblockt.

End of 3rd Quarter: 28:16

4th Quarter 

Neun Minuten vor Spielschluss sorgt Danube Dragons #16 Lukas Gold für den finalen Spielstand von 35:16 (#29 PAT Good). #25 Adrian Wunderbaldiger fängt noch eine Interception. Mit drei Scores Vorsprung und Ballbesitz ist das Spiel nun auch entschieden. Ein letzter Versuch der Giants-Offense scheitert. Das Spiel sollte nach ihrem Turnover On Downs in der Grazer Redzone mit einem Kneel Down der Danube Dragons nun endgültig erledigt sein. 

©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at
©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at
©Stefan Pramhaas, photowilfinger.at

 

 

 

 

End of Game: 35:16