Florian Hirsch, 20, spielt seit 6 Jahren bei den Danube Dragons American Football. „Ich habe damals einen für mich passenden Sport gesucht, der mir Spaß macht und auch kontaktfreudig ist.“ – so Hirsch. Da er in der Nähe von Stadlau wohnt, zog es ihn 2014 zu den Danube Dragons. 2017 wurde er dann als Spieler der U19 unseres Nationalteams in Frankreich Europameister. 2019 gelang dem Team selbiger Erfolg in Bologna – mit Florian Hirsch als Teamcaptain!

Die letzten 2,5 Jahre war er in West Virginia in den USA, spielte seine Junior- und Senior-Season und bildete sich dort weiter. Wieder zurück, spielt er bei den SsangYong Danube Dragons als „Defensive End“/“Defensive Line“ in der AFL, wo er es sich zum Ziel gesetzt hat, mit seinem Team einen Meistertitel zu holen und auch persönlich, sowie sportlich weiter zu wachsen – „Ich will stärker, schneller und besser werden!“ – zeigt sich Hirsch motiviert.

Nachdem ihm von Football-Kollegen bereits in den höchsten Tönen vom Heeressport berichtet wurde, war für Florian Hirsch klar: „Ich muss da rein, egal was kommt“ – um sportlich keinesfalls zurückstecken zu müssen. „Es ist für mich die beste Option, zum Heeressport zu gehen, dort- und auch mit meinem Team weiter zu trainieren“, sagt Hirsch.

Voraussetzung dafür sind mindestens die Auswahl für das Nationalteam und eine gute Athletik. Im Jänner hat Florian Hirsch den „Kick Off“ für seine Grundausbildung, um es football-technisch auszudrücken, danach wird normal weitertrainiert. Wir freuen uns für unseren Heeressportler und auf viele weitere Erfolge mit dem Team!