Auch im vierten Heimspiel der Saison bleiben die Danube Dragons (5-2) ungeschlagen und besiegen die Graz Giants (3-4) in einem spannenden Spiel mit 21:14. Es war bereits der zweite Sieg gegen die Grazer, welche man schon in Woche 1 knapp bezwingen konnte.

Die Gäste können zunächst besser ins Spiel finden und zu Beginn der Begegnung den Ton angeben. Durch einige gute Läufe von RB Alexander Sanz rücken die Giants tief in die Hälfte der Dragons vor. QB Jake Kennedy kann den Drive mit einem 24-Yard-Touchdown-Pass auf WR Florian Bierbaumer abschließen und die Grazer mit 0:7 in Führung bringen. Nach einem weiten Kickoff-Return bis zur Mittellinie durch WR Felix Reisacher sowie einem 20-Yard-Catch von WR Philipp Haun marschieren auch die Hausherren gut über das Feld. Nach einer Holding-Strafe müssen die Dragons allerdings punten. Der zweite Drive der Giants beginnt ähnlich erfolgreich wie der erste: First Downs durch Sanz und Kennedy bewegen die Grazer Offense bis in die Red Zone. Dort missglückt allerdings ein Field-Goal-Versuch und der Spielstand bleibt vorerst unverändert.

Dragons DE #43 Alfred Leschnik und
#99 Richard Gao mit dem QB-Sack
© Stefan Wilfinger

Das Spiel ist in weiterer Folge von etlichen Strafen und starken Defense-Plays geprägt, beide Teams müssen wiederholt punten. Ein QB-Sack von Dragons DE Alfred Leschnik und Richard Gao, sowie ein 52-Yard-Punt von WR Reinhard Knaus bringen die Giants in eine unangenehme Position kurz vor der eigenen Endzone. Dort kann DB Matthias Rebl einen Pass spektakulär abfangen und die Dragons Offense in aussichtsreiche Lage bringen. Ein Play später gelingt der Ausgleich: Die Dragons Offensive-Line öffnet eine riesen Lücke und RB Byron Rhone läuft über 25 Yards zum Touchdown – 7:7. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit können die Gäste die Führung zurückerobern: Kennedy und Sanz sorgen für einige First Downs, auch ein QB-Sack von DL Bernhard Mosor kann die Grazer Offense zu dieser Zeit nicht stoppen. 10 Sekunden vor Schluss ist es WR Thomas Torta, der aus 7 Yards in die Endzone findet und den Halbzeitstand von 7:14 herstellt.

Dragons DB #20 Martin Schlid mit der Interception
Dragons DB #20 Martin Schild mit der Interception
© Stefan Wilfinger

Es dauerte eine Weile, doch in Hälfte zwei findet die Dragons Offense endlichen ihren Rhythmus. Die Donaudrachen kommen mit einem enorm langen Drive aus der Kabine, der 15 Plays anhält, fast 9 Minuten dauert und durch eine Vielzahl von Fouls unnötig erschwert wird. Wichtige Catches von Reisacher und Rhone lassen die Ketten allerdings auch in schwierigen Situationen weiterwandern. Schlussendlich können QB Chad Jeffries und Byron Rhone aus 15 Yards Entfernung zum Touchdown vollenden – 14:14. Die Defense der Hausherren wird zu diesem Zeitpunkt immer Stärker und drückt der Partie ihren Stempel auf: Erst ein QB-Sack von LB Felix Deutschmann und DE Florian Schrepfer, dann eine Interception von DB Martin Schild.

MVP des Spiels: Dragons RB #3 Byron Rhone
MVP des Spiels: Dragons RB #3 Byron Rhone
© Stefan Wilfinger

Erneut kann die Dragons Offense aus dem Turnover Kapital schlagen: Der darauffolgende Drive, der gezielt viel Zeit von der Uhr nimmt, endet mit dem dritten Touchdown des Tages durch Rhone. Zwei Minuten vor Schluss gehen die Dragons mit 21:14 in Führung. Die Gäste holen noch einmal alles aus sich heraus, bewegen den Ball bis in die Hälfte der Dragons. Ein QB-Scramble von Kennedy im vierten Versuch hält die Chance zunächst am Leben, nach einem erfolglosen Hail-Mary-Versuch geht den Grazern jedoch schlussendlich die Zeit aus. Endstand dieses unglaublich spannenden Spiels ist 21:14 für die Danube Dragons.

Ähnlich wie das Hinspiel war auch das zweite Aufeinandertreffen zwischen den Dragons und Giants denkbar knapp. Ausschlaggebend war schlussendlich die Dragons Defense, welche in Hälfte zwei keine Punkte zuließ und mit zwei Interceptions ihre Offense in aussichtsreiche Situationen bringen konnte. Die Dragons sind zu Hause weiterhin ungeschlagen und mit einem Record von 5-2 mitten im Kampf um einen Fixplatz im AFL-Halbfinale. Dafür benötigt das Team am kommenden Samstag (1. Juni, 15:00 Uhr) unbedingt einen Auswärtssieg beim Tabellenschlusslicht Amstetten Thunder (0-7). Das nächste Heimspiel findet am 15. Juni gegen die Dacia Vikings (5-2) statt. Hier geht es zu den Tickets!

Stimmen zum Spiel: „Trotz meiner Touchdowns sollte das Lob für den heutigen Sieg an das gesamte Team und die Organisation gehen. Ohne meine O-Line und unsere starke Defense wäre das nie möglich gewesen.“ — Dragons Running Back Byron Rhone.

Scores: (0:7/7:7/7:0/7:0)
Danube Dragons: Rhone TD (3); Knaus PAT (3)

Autor: Felix Reisacher