Am kommenden Samstag, den 15. Juni um 15:00 Uhr, treffen die Danube Dragons (6-2) im Wiener Football Derby vor eigenem Publikum auf die Dacia Vienna Vikings (5-3). Dem Sieger dieser Begegnung wird der zweite Tabellenplatz und das damit verbundene Heimrecht im AFL-Playoff kaum noch zu nehmen sein. Der Verlierer muss sich wohl mit einem Heimspiel in der Wild Card Runde zufriedengeben.

Das kommende Spiel im Stadion SR Donaufeld ist bereits das zweite Aufeinandertreffen der beiden Hauptstadt-Teams in dieser Saison. Die erste Begegnung in Woche 5 konnten die Wikinger im strömenden Regen knapp mit 10:3 für sich entscheiden. Dennoch haben die Donaufelder aktuell den besseren Win-Loss-Record und stehen in der Tabelle hinter den ungeschlagenen Swarco Raiders Tirol (8-0) auf Rang zwei – vor den drittplatzierten Vikings. Ein Sieg der Violetten würde die beiden Wiener Teams Platz tauschen lassen. Gewinnt das Heimteam, so bleiben die Dragons zweiter.

Ausgangslage

Vikings DB #24 Andrew Spencer bringt Dragons QB #12 Chad Jeffries unter Druck
Vikings DB #24 Andrew Spencer bringt Dragons QB #12 Chad Jeffries unter Druck | © Johannes Iwantscheff

Die Vienna Vikings konnten nach einem durchwachsenen Saisonstart zuletzt ihren Rhythmus finden. Nach dem besagten Heimsieg gegen die Dragons Anfang Mai konnten auch die Black Panthers (4-4) und Rangers (4-4) bezwungen werden. Am vergangenen Spieltag musste man sich allerdings mit 13:34 – bereits zum zweiten Mal – deutlich den Swarco Raiders geschlagen geben. Nach der Niederlage wurde bei den Wikingern bereits von einer Revanche in der Austrian Bowl gesprochen. Dort hinzukommen wird für die Wiener allerdings kein Spaziergang, denn das Liga-Mittelfeld scheint in den letzten Jahren zur Spitze aufgeschlossen zu haben. Ihre Vormachtstellung müssen die Vikings in dieser Saison erst unter Beweis stellen. Die Statistik zeigt, dass die Vikings, ähnlich wie die Dragons, vor allem defensiv eine Macht sind. Während die Offense der Wikinger in allen Kategorien nur mittelmäßig abschneidet, ist die Defense eine der besten Österreichs. In Total- und Scoring-D liegt das Team unter den Top 3 der Liga, in Passing Defense gar an erster Stelle. Zu den Players to watch zählen unter anderem QB Austin Herink, DB und Allzweckwaffe Andrew Spencer sowie DE Leon Balogh.

Dragons DL #97 Bernhard Mosor mit dem Auge auf Vikings QB #8 Austin Herink
Dragons DL #97 Bernhard Mosor und Vikings QB #8 Austin Herink | © Johannes Iwantscheff

Die Danube Dragons haben seit dem ersten Hauptstadtduell nicht mehr verloren, konnten sowohl die Giants (4-4) als auch Thunder (0-8) sweepen. Dennoch brauchen die Donaufelder am Samstag einen Sieg, um die Bye Week in der Wild Card Runde und das Heimrecht im Halbfinale zu fixieren. Seit dem Meisterjahr 2010 konnten die Dragons die Vikings allerdings nicht mehr schlagen – zuletzt setzte es 18 aufeinanderfolgende Niederlagen. Eine Durststrecke, die aus Sicht der Dragons lange genug angehalten hat. Das Team konnte sich über die letzten Jahre stetig verbessern und kratzt heuer an der Ligaspitze. Ein Sieg gegen den Stadtrivalen wäre der nächste, wichtige Schritt nach vorne. Dabei setzen die Dragons insbesondere auf ihre Heimstärke: im neuen Dragons-Home ist das Team ungeschlagen und hat einen perfekten Record von 4-0. Möglich macht dies vor allem eine immens starke Verteidigung. Die Dragons stellen mit durchschnittlich 15.8 erlaubten Punkten pro Spiel die beste Scoring-Defense der Liga. In den Kategorien Passing- und Rushing-D liegt man unter den Top 3, mit insgesamt 9 Interceptions und 10 Forced Fumbles hat man zusätzlich die meisten Turnovers kreiert. Als einzige Defense der Liga, wohlgemerkt, die ohne Import-Spieler auskommt. Die Dragons Offense liegt trotz einiger Playmaker und Nationalteamspieler statistisch nur im Liga-Mittelfeld und konnte bislang nicht alles aus sich herausholen. Players to watch aufseiten der Dragons: QB Chad Jeffries, DL Bernhard Mosor und DB Matthias Rebl.

Resumé

Ungeachtet der aktuellen Tabelle sind die Vikings am kommenden Samstag wohl zu favorisieren. Dennoch sollte ein Dragons-Sieg niemanden in Football-Österreich überraschen. Man hat bereits im Hinspiel gesehen, wie knapp diese beiden Teams beieinander liegen. In Anbetracht der Stärken beider Teams, sowie der prognostizierten Hitzewelle am kommenden Wochenende, ist mit einem Defense-lastigen Spiel zu rechnen, das wohl bis zur letzten Sekunde spannend bleiben wird. Wir freuen uns auf ein volles Stadion und tolle Stimmung! Zu den Tickets geht es hier!

Gameday

Josef
Josef | © Licht für Kinder

Das Spiel am Samstag steht übrigens ganz im Zeichen der Charity-Aktion Licht für Kinder für den 9-jährigen Josef! Die Dragons möchten durch ihre traditionelle Tombola Josef eine Hippotherapie finanzieren. Die tiergestützte Physiotherapie hilft Josef dabei, besser mit seiner Kondition umzugehen und ihn in seiner Entwicklung weiterzubringen. Dabei kann jeder Zuschauer helfen! Der Reinerlös der Tombola geht direkt an Josef, der am Samstag selbst anwesend sein wird, um nach dem Spiel den Scheck entgegenzunehmen. Zu gewinnen gibt es unter anderem einen Tauchkurs, Musical-Karten, einen Tandem-Fallschirmsprung, und und und! Also macht mit, gewinnt tolle Preise, und helft Josef dabei, seine teure Therapie zu finanzieren. Weitere Informationen findet ihr am Gameday. Wir freuen uns schon auf euch!

SO | 15.06.2019, 15:00 Uhr, Danube Dragons vs. Dacia Vikings // Stadion SR Donaufeld

Autor: Felix Reisacher